Mein Yoga

Mein YogaMein Yoga orientiert sich vor allem an meiner Svastha Yogatherapie Ausbildung bei Dr. Günter Niessen und Dr. Ganesh Mohan sowie  an meinen Virya- und YinYoga Ausbildungen. Einen bestimmten Yogastil unterrichte ich nicht (mehr). Ich lasse mich von allen Lehrenden, die mir auf meinem Yogaweg begegnen, inspirieren und integriere das, was mir gefällt in meinen Yogaunterricht!

Das, was aus der Svastha Yogatherapie in meinen Unterricht einfließt, ist Achtsamkeit im Tun, der Fokus auf einer gesundheitsfördernden Ausübung der Asanas und die Betonung der Atmung während der Yogapraxis. Mein Yoga soll Menschen auf dem Weg in die ganzheitliche Gesundheit unterstützen. Mehr zur Svastha Yogatherapie findet sich unter „Einzelunterricht“.

Viryayoga ist eine ganzheitliche, mehr oder wenig dynamisch geübte, gesundheitsfördernde Form des Yoga, bei der jede Position auf der vorhergehenden aufbaut und so als Ganzes ein stärkendes Yogaprogramm schafft, das den Energiefluss im Körper angeregt.

Yin Yoga ist eine ruhige und meditative Form des Yoga, bei der die Yogapositionen über einen längeren Zeitraum mit entspannten Muskeln gehalten werden, während der Atem frei fließt. Wir kommen zur Ruhe, können Spannungen loslassen und in Kontakt mit uns selbst treten.

 

 

Ich betrachte Yoga als einen Dialog mit dem eigenen Körper, Atem und Geist. Achtsam und im Rhythmus mit dem Atem ausgeführt, löst Yoga Spannungen und kräftigt und entspannt Körper und Geist. Durch das bewusste Ankommen im gegenwärtigen Moment, kann sich der Geist klären und innere Ruhe stellt sich ein.

„Sich des Atems bewusst zu werden ist eine Möglichkeit, im gegenwärtigen Augenblick anzukommen“ Thich Nhat Hanh

Ich betrachte Yoga nicht nur als physische Praxis, sondern stelle einen Bezug zur Yogaphilosophie oder zu Elementen aus dem Buddhismus her. Ich will durch mein Yoga ein Werkzeug vermitteln, das uns hilft, die Herausforderungen des Lebens leichter und geschickter zu meistern.

Bei aller Vielfalt der Klassen finden sich in meinem Yogaunterricht stets alle Arten von Haltungen wieder; Rückbeugen folgen auf Vorbeugen, Drehungen, Seitbeugen, Stand- und Balancehaltungen wechseln sich ab, in den dynamischeren Klassen üben wir auch Sonnengrüße. Atem- und Achtsamkeitsübungen und Meditationen sind ebenfalls Teil meines Unterrichts.

Manche Klassen sind körperlich fordernd und dynamisch, andere eher ruhig und langsam, manche sowohl als auch. Mehr Information zu meinen Klassen finden sich unter "Gruppenunterricht". Dabei gestalte ich meinen Unterricht stets zielgruppengerecht und passe ihn, soweit das im Gruppenunterricht möglich ist, an individuelle Bedürfnisse an.

„Yoga ist Ankommen bei dir selbst. Nicht mehr und nicht weniger“ T.K.V. Desikachar